Sektionsanlass: Bodeninitiative und Wohnpolitik


Termin Details


Mit der von uns lancierten Binninger Bodeninitiative setzen wir uns ein fürbezahlbaren Wohnraum, für den genossenschaftlichen Wohnungsbau, aber auch für das Kleingewerbe, das erschwingliche Ladenlokale braucht, für erholsame Grünräume und lebendige Begegnungsorte. Am 17. Mai stimmen wir in Binningen über die Bodeninitiative ab.

Dass es möglich ist, diese Abstimmung zu gewinnen, zeigte sich bereits im Einwohnerrat. Dort scheiterte unsere Initiative zwar, aber nur knapp mit 21 gegen 18 Stimmen. Die Grünen und die Mehrheit der CVP unterstützten uns. Die Bürgerlichen sind beunruhigt und halten dagegen. Es ist wichtig, dass wir möglichst viele von einer zukunftsgerichteten Bodenpolitik, die wir mit der Initiative erreichen wollen, überzeugen können.

Am Sektionsanlass sammeln wir die entscheidenden Argumente. Wir diskutieren den Zusammenhang von vorausschauender Boden- und sozialer Wohnpolitik. Dazu werfen wir auch einen Blick auf die erfolgreiche Bodeninitiative der SP Basel. Vor drei Jahren wurde sie mit grosser Mehrheit angenommen. Was können wir für Binningen daraus lernen?

Als Gäste haben wir Brigitta Gerber, ehemalige Basler Grossratspräsidentin und Co-Herausgeberin des Buches «Boden behalten – Stadt gestalten», und Urs Thrier, Geschäftsleiter des Mieterinnen- und Mieterverbands Baselland, eingeladen.

Am Schluss der Veranstaltung werden wir mit unseren Gemeinderäten Barbara Jost, Philippe Meerwein und Caroline Rietschi über den Wahlkampf für den Binninger Gemeinde- und Einwohnerrat informieren sowie über die Abstimmungsvorlagen vom 9. Februar.

Diese Veranstaltung wurde veröffentlicht in der Kategorie .