Herzlichen Dank, Claude!

Von SP Binningen, 12. Dezember 2019

Claude Janiak hat seine politische Tätigkeit 1975 mit der Wahl in den Gemeinderat von Bubendorf begonnen. Dort wurde er 1981 auch in den Landrat gewählt, dem er bis 1987 angehörte. Nach seinem Umzug nach Binningen kam er in unserer Gemeinde in die SP-Sektion und bald danach in den Einwohnerrat, dem er sieben Jahre angehörte. Von 1994 bis 1999 vertrat er die SP ein zweites Mal im Landrat und leitete dort drei Jahre lang die SP-Landratsfraktion. Ab 1999 bis Ende November war Claude Bundesparlamentarier, zuerst im Nationalrat, ab 2007 im Ständerat. 2006 versah er das Amt des Nationalratspräsidenten, den er in souveräner Art führte. Er machte sich in der ständerätlichen Rechtskommission und in der Delegation der Geschäftsprüfungskommission mit seiner juristischen Sachkenntnis und seinem Augenmass einen Namen.

Claude ist ein konzilianter Sozialdemokrat, er trägt keine Scheuklappen und überzeugt mit Fairness und einem starken Gemeinsinn. Besonders gefreut haben ihn seine Erfolge in der Verkehrspolitik, z. B. bei der trinationalen S-Bahn und dem Containerterminal Basel-Nord; ärgerlich war für ihn die Blockade in der Alterspolitik, wo man seit 20 Jahren Lösungen sucht.

Als schweizerisch-polnischer Doppelbürger kennt Claude die Probleme von Fremdenfeindlichkeit und Integration. Das hat ihn geprägt, Offenheit und Toleranz bedeuten ihm viel. Beruflich arbeitete Claude Janiak als Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei. Trotz seiner starken Beanspruchung in Politik und Beruf konnte er sich Freiräume für Sport und Reisen erhalten. Auch kann er als Hobby mit seinem Partner eine Olivenplantage in Italien betreuen und gelegentlich Olivenöl verkaufen.

Trotz der grossen Zahl der Ämter und der Anerkennung der verschiedenen Funktionen ist Claude ein bescheidener Mensch geblieben, der oft mit dem Velo und zu Fuss unterwegs ist und den direkten Kontakt nicht scheut. Wir danken Claude Janiak für seine langjährige Tätigkeit und den grossen Einsatz als sozialdemokratischer Politiker.

Albi Braun